Vanille Kipferl

 

 

Auch wenn Vanillekipferl für die meisten von uns simpel zu backen sind, ist die Zubereitung des Teigs für manchen Hobbybäcker nicht offensichtlich. Wer den Teig mit dem Knethaken und Mixer knetet,  wird eine staubige Überraschung erleben. Ich empfehle eine freie Arbeitsfläche, das Mehl zuerst draufstreuen, eine Mulde hinein, dann die Eier und Butter in diese Mulde. Die Butter sollte vor der Verarbeitung in ihrer Verpackung zimmerwarm sein, dann kann man sie in Stücke teilen und diese auf dem Mehl verteilen.

Wer sich für die Zugabe von echtem Rum entscheidet, sollte die Mengenangaben ruhig einhalten. Man bekommt den Eindruck, daß in den Rezepten viel zuviel Rum hinzugefügt wird, sein Aroma verschwindet aber beim Backen zum grossen Teil. 

Bild unten: so sehen die fertigen Vanillekipferl aus !  

 

 

Frisch ans Werk!

Die Zutaten:

240 Gramm Weizenmehl
180 Gramm Butter
2 Eigelb
30 Gramm Zucker
3 Beutel Vanillinzucker oder 1 Vanillearoma
120 Gramm Haselnüsse oder Walnüsse, gerieben

Puderzucker zum bestreuen

Backzeit :
180 Grad im unteren Drittel ca 15 Minuten backen
(Ober- und Unterhitze oder Umluft)

 

Bild oben :
Das Mehl auf die Arbeitsfläche streuen, Mulde hinein. Das Eigelb dort hinein, dann die anderen Zutaten drumherum. (In der Tasse ist das Eiweiß zu sehen)

Bild links :
Der fertige Teig löst sich von selbst von der Arbeitsfläche. Wenn er noch klebt, Mehl hinzufügen.
Oben erkennt man meinen Fingerabdruck - alles soll ja eine persönliche Note haben !

Den Teig in eine Klarsichtfolie packen und eine Stunde kühl aufbewahren. Dadurch löst sich der Zucker auf und die Haselnüsse aromatisieren den Teig.

 

Bild rechts :
Den Teig in Scheiben schneiden, dann lassen sich die einzelnen Kipferl leichter formen. Ich schätze, daß die nächsten Bilder für sich sprechen.
 

Die fertigen Kipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, und bei 180 Grad im unteren Drittel ca 15 Minuten backen (Ober- und Unterhitze oder Umluft)

Danach mit dem Backpapier auf die Arbeitsfläche legen und abkühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen,

 

FERTIG ! 

 

 


 

 


 

 

Dieter Hucke, im November 2013

Vanillekipferl